Cochlospermum vitifolium.jpg, Hahnenfuss-Baum, Wilde Baumwolle, Pflanzenbeschreibung, Foto

Cochlospermum vitifolium (Willd.) Spr.

Synonyme: -
Deutsche Bezeichnung: Hahnenfuss-Baum, Wilde Baumwolle
Familie: Bixaceae
Wuchsform: schwach verzweigter, aber auffälliger, ausladender Baum, bis 12 m hoch
Blätter: alternierend, tief gebuchtet, mit 3, 5, oder 7 elliptischen Blattlappen ausgestattet, tiefgrün, bis 30 cm groß, entfernt dem Weinlaub ähnlich, werden während der Trockenzeit abgeworfen
Blüten: 5-zählig, leuchtend gelb, mit orange-farbenen Staubblättern, 10-12 cm groß, hahnenfußähnlich, zusammengefasst in endständigen, armblütigen Rispen
Blütezeit: Blüten erscheinen vor der Laubentfaltung von Dezember bis Februar
Früchte: rundliche etwa 7 cm große 3 bis 5-teilige Kapseln mit samtiger Oberfläche und zahlreichen seidig behaarten Samen
Habitat: auf gut drainierten Böden an sonnigen bis halbschattigen Standorten oft an Gewässersäumen
Verbreitung: Mexiko bis Venezuela
Vermehrung: aus Samen oder Wurzelknollen
Verwendung: selten als Zierpflanze
Sonstiges: Die Gattung umfasst 12 pantropisch verbreitete sehr kälteempfindliche Arten. Die Wurzeln sind knollig verdickt und eßbar. Manche Arten liefern Fasern und Gummi für medizinische Zwecke.